Banner Pilgern
 
 

Diözesanwallfahrt 2019

Pilger- und Kulturreise mit der Diözese St. Pölten nach Griechenland


Termin:
13.- 20. Mai 2019


Reisebegleitung:
Mag. Johann Wimmer
Geistliche Begleitung:
Dr. Gerhard Reitzinger

Eine vielfältige und faszinierende Reise führt uns nach Griechenland. Wir begegnen jahrtausendalter Geschichte ebenso wie dem heutigen, modernen Leben. Bedeutende Stätten der Antike und des frühen Christentums gehören zu unseren Zielen. Wir tauchen ein in die Wirkungsorte des Völkerapostels Paulus, erkunden orthodoxe Klöster und Kirchen, entdecken die abwechslungsreichen und bezaubernden Landschaften. Auf den Spuren unserer antiken Wurzeln begegnen wir der gemeinsamen, europäischen Geschichte ebenso wie der Gastfreundschaft des Landes. Lassen Sie sich begeistern und genießen Sie die außergewöhnliche Pilger- und Kultureise.

Anmeldung bis 7. Jänner 2019

bei Pastorale Dienste - Leitung, Klostergasse 15-17, 3100 St. Pölten, Tel 02742/324-3301, e-mail:

 
Programm:

1. Tag - Montag, 13.05.: Anreise - Lavrion - Kap Sounion - Athen
Bustransfer von zentralen Zustiegsstellen in Niederösterreich zum Flughafen Wien-Schwechat und Direktfl ug nach Athen. Nach Ankunft Empfang durch Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung. Fahrt zum Pauluskloster in der Nähe der kleinen
Hafenstadt Lavrion. Nach Besichtigung des kleinen autonomen Klosters Weiterfahrt entlang der attischen Riviera zum Kap Sounion. Besichtigung des Poseidontempels mit Blick über die Inseln des argosaronischen Golfs und die nördliche Ägäis.
Hier können Sie während des Sonnenuntergangs eine wunderschöne Aussicht genießen. Fahrt nach Athen zum Hotel und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung.

2. Tag - Dienstag, 14.05.: Athen - Piräus - Athen
Bei einer interessanten Stadtrundfahrt sehen Sie den Omnia-Platz, den Syntagma-Platz, das alte Schloss, das Olympia Stadion, das Parlamentsgebäude, uvm. Fahrt zum Philopapposhügel und zur Akropolis, die sich etwa 100 Meter über der
Stadt erhebt. Rundgang und Besichtigung von Propyläen, Niketempel, Parthenon, Erechtheion und Korenhalle. Danach Besuch im Akropolismuseum, welches vielen Meinungen nach zu den 10 schönsten Museen der Welt gehört. Am Nachmittag
Fahrt nach Piräus. Die Stadt schmückt sich mit kleinen Parks und restaurierten klassizistischen Häusern. Am malerischen Hafen von Mikromilano machen Sie Halt um die atemberaubende Aussicht auf den entzückenden Hafen und das glitzernde Meer zu genießen. Nach einem kurzen Rundgang bleibt noch etwas Zeit für einen gemütlichen Bummel an der Hafenpromenade. Rückfahrt nach Athen. Abendessen in einer landestypischen Taverne. Nächtigung.

3. Tag - Mittwoch, 15.05.: Osios Loukas - Delphi - Athen
Am Vormittag Fahrt nach Osios Loukas. Besichtigung der Klosterkirche und der Krypta. Das Kloster gilt als eines der bedeutendsten Beispiele für die Bau- und Mosaikkunst des 11. Jahrhunderts auf griechischem Boden. Danach Weiterfahrt nach Delphi. Die Stadt war die wichtigste Orakelstätte der Antike und wurde früher auch als „Nabel der Welt“ bezeichnet. Besichtigung der hochinteressanten Ausgrabungen mit Apollonheiligtum, Heiliger Straße, Schatzhaus der Athener, Kastalischer Quelle, Theater, Stadion sowie den drei Säulen des Tholos. Rückfahrt nach Athen. Abendessen und Nächtigung.

4. Tag - Donnerstag, 16.05.: Mykene - Korinth - Athen
Heute führt Sie der Weg auf die Halbinsel Peloponnes. Besichtigung von Mykene, wo Sie die Burg mit den Grabkreisen und die Kuppelgräber sehen. Im Anschluss besuchen Sie Alt-Korinth, einst eine der wichtigsten Hafen- und Handelsstädte der Antike und Wirkungsort des Apostel Paulus. Besichtigung der Agora, der Lechaionstraße, der Peirenequelle und des dorischen Apollontempels. Gang zur Stätte, wo nach der Überlieferung Paulus vor dem römischen Prokonsul Gallio gestanden hat. Auf dem Rückweg
nach Athen machen Sie ebenfalls einen kurzen Fotostopp beim Kanal von Korinth. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

5. Tag - Freitag, 17.05.: Volos - olympische Riviera
Nach dem Frühstück Aufbruch in Richtung Norden. Unterwegs machen Sie Halt in Volos am Golf von Volos. Die Stadt ist ein beliebtes Ausfl ugsziel der Griechen. Nach einem kurzen Rundgang Weiterfahrt nach Katerini an die olympische Riviera zum wunderschönen, direkt am Meer gelegenen Hotel. Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung. 6. Tag - Samstag, 18.05.: Meteora-Klöster - olympische Riviera Fahrt zu den berühmten Meteoraklöstern. Schon von weitem ist die spektakuläre Kulisse der Meteorafelsen zu erkennen. Die stalagmitenartigen Felstürme ragen aus der ebenen Landschaft nahezu senkrecht und über 300 Meter in den Himmel. Vor etwa 1.000 Jahren zogen sich in diese einsame Gegend die ersten Eremiten zurück, woraus sich eine Mönchsgemeinschaft entwickelte. Im 14. Jhdt. wurde mit dem Bau der Klöster (schlussendlich waren es 24!) begonnen. Besuch von zwei Klöstern, die mit kunstvollen Fresken und Ikonen ausgeschmückt sind. Rückfahrt an die Küste zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

6. Tag - Samstag, 18.05.: Meteora-Klöster - olympische Riviera
Fahrt zu den berühmten Meteoraklöstern. Schon von weitem ist die spektakuläre Kulisse der Meteorafelsen zu erkennen. Die stalagmitenartigen Felstürme ragen aus der ebenen Landschaft nahezu senkrecht und über 300 Meter in den Himmel.
Vor etwa 1.000 Jahren zogen sich in diese einsame Gegend die ersten Eremiten zurück, woraus sich eine Mönchsgemeinschaft entwickelte. Im 14. Jhdt. wurde mit dem Bau der Klöster (schlussendlich waren es 24!) begonnen. Besuch von zwei Klöstern, die mit kunstvollen Fresken und Ikonen ausgeschmückt sind. Rückfahrt an die Küste zum Hotel. Abendessen und Nächtigung.

7. Tag - Sonntag, 19.05.: Olymp - Philippi - Kavala
Auf dem Weg nach Norden erhalten Sie einen schönen Blick auf den Götterberg Olymp. Fahrt nach Philippi, erste von Paulus gegründete christliche Gemeinde auf europäischem Boden. Besichtigung der römischen Agora, Amphitheater, Via Egnatia, Basilika usw. Feier einer Hl. Messe an der Taufstelle der Hl. Lydia. Danach geht es weiter nach Kavala, der Apostelgeschichte zufolge jener Ort, wo Paulus seine Missionstätigkeiten in Griechenland begonnen hat. Besichtigung der Stadtmauer, der Nikolauskirche von außen, der venezianischen Festung, des Aquäduktes und etwas Zeit für einen Bummel in der Altstadt. Fahrt zum Hotel und Bezug der Zimmer. Abendessen und Nächtigung.

8. Tag - Montag, 20.05.: Thessaloniki - Heimreise
Morgens Fahrt nach Thessaloniki, Hauptstadt Nordgriechenlands am Thermaischen Golf. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie Stadtmauern, Triumphbogen des Galerius, Zitadelle, Kirche Agia Sofi a sowie Basilika des heiligen Dimitrios (Außenbesichtigungen). Je nach Flugzeiten bleibt noch etwas Zeit für einen kurzen Stadtbummel. Transfer zum Flughafen von Thessaloniki und Rückfl ug nach Wien-Schwechat. Bustransfer zur Zustiegsstelle.

PDF zum Downloaden