Kolomaniwallfahrt

Bereits zum fünften Mal pilgerten am 7. April 2018 Emmersdorfer Pfarrangehörige ausgehend vom Emmersdorfer Kolomanibildstock zu Fuß über die Donaubrücke zum Grabmal des heiligen Koloman im Stift Melk.


Dort fand die Pilgerung, die unter dem Thema "Wendepunkte im Leben" stand, mit einem Konzelebrationsgottesdienst von Altabt Burkhard und dem Emmersdorfer Pfarrer Ehrenkankonikus Marek Duda ihren Höhepunkt.
Mit einem Besuch der Gruft und einer schmackhaften Pilgerjause fand die Pilgerung ihren Ausklang.